Multifokale Intraokularlinse

Multifokale Intraokularlinse (MIOL)

Eine Multifokale Intraokularlinse ist eine Sonderform der Intraokularlinse (IOL). Sie teilt das Licht in mehrere Brennpunkte und kann so die Altersweitsichtigkeit und andere gleichzeitig bestehende Sehfehler ausgleichen. Das Einsatzverfahren heißt PRELEX (Presbyopic Lens Exchange). Hierbei wird die natürliche Augenlinse entfernt (Phakoemulsifikation) und anschließend einer MIOL eingesetzt. Durch die verschiedenen Brennpunkte entstehen jedoch auch mehrere Bilder und das Auge muss lernen, sich auf das jeweilige Bild zu konzentrieren. Dies dauert mindestens ein halbes Jahr, einige Menschen erreichen niemals eine völlige Verträglichkeit. Durchgehende Brillenfreiheit kann auch mit einer MIOL nicht erreicht werden, da oft zum Lesen kleiner Texte oder für Bildschirmarbeiten eine zusätzliche Brille notwendig ist.

Zurück

Rückruf

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.